top of page

Gänsehaut im Musikgeschäft

Aktualisiert: 29. Mai 2023


Endlich war der Tag da. Die ganze Woche hatte ich mich bereits darauf gefreut. Heute, es war an einem Samstag, wollte ich mir meine erste Gitarre kaufen.


Vier Wochen zuvor hatte ich zum ersten Mal Gitarrenunterricht. Während des Probemonats durfte ich auf einer Gitarre der Musikschule spielen.


Nun sollte es aber soweit sein, die eigene Gitarre sollte bei mir zu Hause einziehen :-)


Gewappnet mit Tipps von meinem Gitarrenlehrer und voller Freude, machte ich mich bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zum Musikgeschäft in Frankfurt am Main.


Als ich das Musikgeschäft betreten habe, habe ich mich sofort sehr wohl gefühlt. Die Musikinstrumente haben mich sofort beeindruckt. Eines schöner als das andere. Zunächst waren noch andere Kunden*innen an der Reihe. Es war so schön zu sehen und spüren, mit welcher Leidenschaft und Empathie die anderen Kunden*innen und die Mitarbeitenden bei der "Sache" waren, um die Frage/das Problem zu klären.


Ich habe gleich eine besondere Vertrautheit empfunden. Hier war ich richtig!!


Dann war ich an der Reihe. Nachdem ich gegenüber dem Mitarbeiter meinen Wunsch geäußert habe, mir eine Gitarre kaufen zu wollen, sind wir gleich zu den Gitarren gegangen und er hat mir das erste Instrument zum Ausprobieren in die Hand gegeben. Das war ein Gänsehauterlebnis.


Und ja, man muss ausprobieren. Auch wegen der Größe. Wir sind alle unterschiedlich groß. Bei war es eine Gitarre, für Leute, die etwas kleiner sind......


Außerdem habe ich noch eine Tasche ausgewählt. Ich habe mich für eine rote Tasche entschieden. Die Farbe Rot mag ich besonders gerne. Nicht zuletzt ist es die Farbe der Liebe. Und welcher Musiker*in, egal ob Berufs- oder Hobbymusiker*in, liebt sein Musikinstrument nicht?


Der Mitarbeiter hat mir außerdem noch gezeigt, wie ich das wertvolle Instrument sorgfältig in der Tasche aufbewahre. Dafür war ich wirklich sehr dankbar. Natürlich wollte ich nicht, dass sie auch "nur" ein Kratzer abbekommt (ich darf gar nicht daran denken).


Jetzt musste ich "meine" Gitarre und die Tasche noch bezahlen. Das ist im Handumdrehen passiert.


Die Gitarrentasche hat zwei Träger, sodass man die Gitarre einfach und bequem auf dem Rücken transportieren kann, etwa auf dem Weg zum Gitarrenunterricht.


Aber der erste Weg führte natürlich erst einmal nach Hause.


Als ich das Musikgeschäft verlassen habe, die Gitarre auf dem Rücken, bin ich fast geplatzt vor Stolz und Freude.


Es war ein ganz besonderer Moment, den ich noch heute vor meinem inneren Auge sehe, wenn ich daran denke. Dieser Moment liegt übrigens mittlerweile zehn Jahre zurück.























7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page